Mittwoch, 20. August 2014

JUL - QUILT

Mit meinem letzten Post habe ich wohl den Eindruck erweckt, dass ich den Herbst nicht mag.
Dem ist nicht so! 
Ich liebe die warmen, sonnigen Tage, die herrlichen Farben, die durchsichtige Luft, das klare Licht
 des Herbstes!
Außerdem kann ich dann meinen Herbst-Quilt "Flammende Erde" aufhängen!

Ich möchte nur, dass dieser Sommer, der eigentlich kein richtiger Sommer war, 
noch ein bisschen länger dauert. 
Der Herbst kündigt für mich immer schon den Winter an 
und wenn er so früh einsetzt, 
sind die dunklen Monate, die uns bevorstehen, so lang.

So, das wäre geklärt!

Letztes Jahr im Oktober begann ich mit der Arbeit an diesem Quilt.


Es sollte ein skandinavisch inspirierter Weihnachtsquilt - "Jul-Quilt"- werden und ich ging davon aus, dass er auch bis Weihnachten (2013!) fertig sein würde. 
Das war eine Illusion!


Gestern kramte ich die bisher fertigen Teile aus dem Regal und vervollständigte das Top.


Ich weiß, dass die Fotos miserabel sind, aber bei dem mickrigen Licht, das heute vorherrscht, ist keine bessere Foto-Qualität möglich.
Die guten Fotos mache dann, wenn der Quilt fertig ist. ;-)


Das Top besteht aus lauter Flohmarkt-Stoffen. 
Die weißen Stoffe waren alte Kopfkissen- und Bettbezüge, 
der rot-weiße Stoff war ein Vorhang.

Wie ist das mit euch? 
Verwendet ihr ausschließlich neue Patchwork-Stoffe für eure Quilts, 
oder greift ich auch mal zu Recycling-Materialien?

Kommentare:

  1. Ich nehme auch immer wieder Recycling-Stoffe. Und finde es sogar wunderschön, wenn manche Stoffe im Quilt eine "Geschichte" erzählen. Ist es nicht die "Uridee" von Patchwork überhaupt, alte Stoffe zu verwenden? Schwierig finde ich manchmal, zu entscheiden, ob die Qualität der alten Stoffe ausreichend ist, sie mit neuen Materialien gemischt zu verarbeiten. Nicht dass die Kette reißt, wo ihr schwächstes Glied ist.
    Dein Jul-Quilt wird sehr schön werden!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renate,
    nun bin ich ganz aufgeregt, wie du dieses wunderschöne Teil quilten wirst. Der Quilt sieht herrlich frisch aus.
    Ich gestehe, dass ich nagelneue Stoffe bevorzuge. Ist eigentlich blöd, da man mit recycelten Stoffen viel eher die Seele des Patchwork aufnimmt. So ist es schließlich entstanden.
    Scheint die Sonne bei euch heute auch so schön? Der Sommer bäumt sich nochmal auf. LG, Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renate,
    oh... ist der Quilt aber schön.Ich liebe alte, weisse Bettwäsche und finde es immer viel zu schade sie zu verschneiden. Aber grundsätzlich ist es eine super Idee, da sie ja eigentlich gar nicht mehr auf die Decken passen und somit könnte sie bzw. ich diese wirklich noch in Quilts verarbeiten. Danke für den Tipp.
    Im Gegensatz zu dir, freue ich mich schon wieder auf den Herbst. Ich mag irgendwie jede Jahreszeit.
    GLG Grit

    AntwortenLöschen
  4. Ganz genauso sehe ich es auch, was Sommer, und zu frühen Herbst und die dunklen Monate betrifft.
    Der Jul-Quilt wird ja wunderschön. So hell und frisch.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  5. der nordische Weihnachtsquilt sieht toll aus, gar nicht so schwermütig wie sost Weihnqachtsware mal schnell sein kann...Ich habe vor einem Monat auch mal ein Recyclingquilt angefangen, das ist irgendwie ein gutes Gefühl

    AntwortenLöschen
  6. Mal wieder klasse Deine harmonische Asymmetrie mit zeitlosen Farben, auf Deine Quiltnähte bin auch ich sehr gespannt.
    Für Decken aus Recycling-Stoffen habe ich viele Ideen und auch reichlich Baumwoll-Stoffe, beispielsweise farbenfrohe Schürzen, die ich als Dreiecke mit weißen Dreiecken anordnen möchte. Die Wiederverwendung von Stoffen für einen Quilt hat etwas Ursprüngliches. Vor Verwendung prüfe ich, ob die Stoffe farbecht und noch solide (oder morsch) sind.
    LG Ute
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. Der ist ja wieder toll geworden.Ich habe bis jetzt eigentlich nur neue Stoffe verwendet.Habe aber schon ausgediente Oberhemden gesammelt um sie zu verarbeiten.Aber ich habe auch die Sorge, daß sie brüchig werden.
    Wobei mich Ihre Idee aus alten Kopfkissen neue Kissen zu nähen schon sehr begeistert hat.
    Viele, hoffentlich sommerliche Grüße von Margret

    AntwortenLöschen
  8. Er ist eigentlich viel zu schade für nur eine Jahreszeit. Eigentlich ist er zeitlos. ;-)
    Wenn Quilt, dann aus alten Stoffen. Ich habe dann immer nur das Problem, dass die Farben toll zusammen passen, aber die Qualtität der Stoffe mir oft zu unterschiedlich erscheint. Dann ist der eine Stoff zu dick oder zu hart, während der andere Stof leicht und dünn ist. Das macht mich immer noch ein wenig unsicher.
    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. ... noch eine Frage: hast du diese Rauten auf dem "Weiß" appliziert? Toll das dies alles aus "alten" Stoffen entstanden ist. Stoff ist ein sehr wertvolles Produkt. Viel zu oft werden Stoffe entsorgt. Bin Neugirig! Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Ulla, die Rauten sind auf weißen Stoff appliziert. Nun sitze ich jeden Tag dran und quilte. Das macht Freude!
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen
    2. Renate, das hast du wunderbar hin bekommen.
      Aus 1500 Rauten über Papier habe ich eine Bettdecke mit der Nachbarin zusammen gemacht. Wenn ich dann mein jetziges UFO fertig habe hätte ich schon Lust auch solch eine lebendige Decke aus alten Stoffen zu machen. Da hast du bei mir was angeschoben! Schaun wir mal.
      Liebe Grüße
      Ulla

      Löschen
    3. Hallo Ulla,
      Rauten über Papier habe ich auch immer gerne verarbeitet. Im letzten Jahr war es eine große Sternendecke und im Jahr davor nur Rauten in leuchtenden Farben.
      Es ist schön, dass bei dieser unserer Tätigkeit der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind!
      Viel Freude weiterhin!
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen