Sonntag, 31. August 2014

Flohmarkt Leuchter

Jetzt hängt er! 
Der Leuchter, den ich neulich vom Flohmarkt nach Hause schleppte 
und den ich hier (klick) schon mal gezeigt habe.

Ein sehr hilfsbereiter, handwerklich begabter Nachbar hat ihn gegen den alten Leuchter im Schlafzimmer ausgetauscht.

Aber seht selbst:


Ist er nicht zauberhaft?
Na ja, jedenfalls für den, der solche Klunker an der Decke mag - so wie ich.


Doch gab es beim Aufhängen eine Panne, die leicht hätte schief gegen können.
Als der alte Leuchter abmontiert 
und der neue am Haken befestigt, aber noch nicht angeschlossen war, 
fiel der schöne neue Leuchter ganz plötzlich herunter.
Den Schrecken meines hilfreichen Freundes und mir könnt ich euch wohl vorstellen.
 
Der Haken, der den alten Leuchter schon Jahre lang getragen hatte, 
war zwischen (!) zwei Brettern (ich habe eine Holzdecke) befestigt 
und hielt dem höheren Gewicht des neuen Leuchters nicht stand.
Zum Glück fiel er auf das darunter stehende Bett, 
so dass sich der Schaden in ganz kleinen Grenzen hielt. 

Aber stellt euch nur vor, das wäre während meiner Nachtruhe passiert! 
Auf den Kopf wäre er mir zwar nicht gefallen, aber der Schrecken wäre riesengroß gewesen!



Kommentare:

  1. Liebe Renate,
    das ist ja gerade noch mal (einigermaßen) gut gegangen! Um Deine Frage zum Tisch zu beantworten: Er ist 220x100cm, 78 cm hoch und von Octopus-Möbel. Unter den Post habe ich einen Link gestellt. So ein Funkelleuchter wäre auch ein schöner Kontrast dazu, aber wir haben einen schlichten eisernen, nur mit Kerzen. Mein Mann traut sich nicht, den aufzuhängen, wenn ich Deinen Post lese, denke ich, dass er vielleicht doch nicht so unrecht hat...
    Dir einen schönen Sonntag!
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      danke für den Link zu dem schönen Tisch! Wenn ich zur Zeit einen Tisch brauchen würde, käme dieser mit Sicherheit in die engere Auswahl. Aber ich habe ja einen richtig großen Tisch (260 x 100 cm), der allerdings keine so reizvolle, rustikale Oberfläche hat.
      Wenn der Haken in der Decke fest sitzt, hängt auch der Leuchter bombenfest! :-)
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen
  2. Ach Renate, so ein Schreck! Bei uns ist so etwas auch mal passiert in den 50er Jahren, ich saß eine Minute vorher noch drunter am Teppich, dann krachte der Luster runter, alles kaputt. Ich habs überlebt, aber der Schrecken saß tief.
    Wünsch dir noch einen schönen Sonntag. Liebe Grüße Erika.

    AntwortenLöschen
  3. Dein Lüster ist wirklich sehr schön. Gestern fuhr ich am Nachmitag bei Dir vorbei, aber der Vorhang im Atelier war zu. Hätte Zwetschgendatschi dabei gehabt. Was bedeuten denn die Wollknäuel? Ist wieder Sockenstrickzeit?
    Bis bald, Delly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Delly,
      kann sein, dass ich gerade zum Einkaufen war. Schade!
      Es handelt sich nicht um Wollknäuel, sondern um Leinengarn vom Flohmarkt, das ich einfach nur dekorativ fand. Es passte auch so gut zu der Holzmolle und sieht durch die Farbe sehr herbstlich aus.
      LG Renate D.

      Löschen
  4. Traumhaft schön ist er !
    Und das Farbengefunkel, wie oft hast du den Lüster fotografiert bis das Foto so aussah?
    Eine schöne neue Woche
    wünscht
    Doris H.

    AntwortenLöschen
  5. ja, ich auch, ich mag solchen klunker! schön ist er.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Renate,
    Der Leuchter ist ein Traum.
    Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  7. ohhhhhhh das dingerchen ist ein traum... ich mag solches auch ganz gerne... mein neuer leuchter für's wohnzimmer ist leider eher puristisch- ein so grosser wie ich benötigt habe, mit so viel bling bling hätte mich finanziell ruiiiiiiiniert... ha ha ha- und hängen tut er auch noch ned... :-(
    geniess deinen traum- ich grüss dich lieb aus dem valnöt-hus
    franziska

    AntwortenLöschen
  8. der wunderschöne irische landsitz - also unser gästehaus ab 2015 - ist "unseres", also mit anführungsstrichlein, da nur gemietet, 1,2 millionen, das war kürzlich der kaufpreis, sind leider nicht in unserer portokasse! aber wir sind ohnehin zu alt um so ein mammutprojekt zu kaufen. und auch nicht handwerkers genug, um klemptner zu spielen, das muss man bei irischen privathäusern mindestens 1x pro jahr, ich denke, im noch-gästehaus war es 6x pro jahr. als guter klemptner hätte man hier ausgesorgt, denn diesen lehrberuf gibt wie die meisten anderen lehrberufe nicht. so bastelt jeder vor sich hin. ich freue mich jedenfalls wie ein schneekönig aufs neue haus und auf den frühling (wir gehen mitte märz rein), auch wenn ich wohl nie drin schlafen werde, habe ich jedenfalls im aktuellen haus nie gemacht. die räumchen und den traum-garten kann man auf der mal eben von mir gemachten neuen website anschauen: http://www.wildatlanticway.reisen

    AntwortenLöschen
  9. huhu renate!
    ou wie schön er glitzert! ♥ wundervoll! :) und was passiert mit der alten lampe?
    glg tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tine,
      den alten Leuchter habe ich in Einzelteile zerlegt, die Klunker hebe ich auf, den Rest habe ich entsorgt.
      LG Renate D.

      Löschen

Empfohlener Beitrag