Freitag, 22. Juli 2011

Und weiter geht´s.....

Die meisten von Euch haben es ja schon vermutet!

Ich konnte es heute kaum abwarten und  setzte ich mich nach dem vormittäglichen Yoga und einer schnellen Mittagspizza an die Nähmaschine und es entstanden zwei weiteren Kissen der schwarz-weiß Serie.


Und dann passierte mir das: Bei dem rechteckigen Kissen nähte ich doch glatt die Rückseite verkehrt herum an. Ich hätte mich sonstwohin beißen können, als ich die Bescherung sah!!!! 
Wenn man nicht aufpaßt, hat man die doppelte Arbeit! Mist!


One, two, three, four....


Und so chaotisch sieht mein Zuschneidetisch aus, wenn ich arbeite. Alle benützten Stoffe werfe ich links auf den Haufen. Auch auf der rechten Seite werden Stoffe und Materialien lässig drapiert. Manchmal bleibt nur noch ein minimaler Arbeitsplatz in der Mitte übrig. Dabei ist der Tisch wirklich nicht klein!

Kommentare:

  1. Pfff, mal eben schnell zwischen Yoga und Pizza....

    ich bräucht JAHRE dafür ! Die sehen wunda-wundaschön aus !! Und die Rückseite gehört doch verkehrt herum ! Nu stell Dir mal vor, die Rückseite wär Vorne ?! Wie das aussähe ! Das geht ja gar nicht, das wäre ja wie... wie...wie wenn der Bobbers vorne wär. Also mach Dir keinen Kopp, das sieht außer Dir eh keiner !

    Und da vorne liecht a Hugh Laurie CD? Ich liebe den und guck auch immer Dr. House :-)

    Hab ein schönes Wochenende liebstigste !

    Eve, die schon gaaanz viel Hundezeugs eingesammelt hat

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Renate,
    Deine Kissen sehen gut aus. Ob die Rückseite verkehrt herum ist, sieht doch außer Dir niemand.
    Dein Nähtisch sieht doch gut aus. Müßtest meinen mal sehen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße Ingeburg

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebe Renate,

    Du hast wirklich goldne Hände

    Herz lischst
    Ati

    AntwortenLöschen
  4. @Eve:
    @Kleine Nadelelfe:
    "Verkehrt herum angenäht" bedeutete, dass die Knöpfe innen waren. Das konnte ich natürlich nicht so lassen und mußte das Rückenteil entfernen, umdrehen und neu annähen.
    ;-) Renate

    AntwortenLöschen
  5. Toll gemacht, Renate!! Stimmt, du MUSS goldene Hände haben! Alle sehen klasse aus!
    Und dein Arbeitsplatz... hej, hej, top! So hätte ich das auch gerne. So vieeeel Platz! ;O))

    Dagi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Renate,
    einfach perfekt, die Kissen. Mit wenig Platz auf dem Schreibtisch arbeiten - das kenne ich gut.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  7. Irgendwie beruhigt es mich, dass nicht nur mir als "altem Greenhorn" im Nähen derartige "Fehler" passieren, sondern auch dir als versierte und fleissige Künstlerin. Deine Kissen sind sehr schön (mit dem einen Stoff von I..a, aber in weiss arbeite ich im Moment auch...es gibt grosse Taschen). Und was dein Arbeitstisch angeht....so sieht er bei mir aus, wenn ich aufgeräumt habe ;-) !!
    Liebe Wochenendgrüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen