Mittwoch, 1. Februar 2012

Alte Freunde


Wenn ich einen Quilt herzeige, muss ich immer viele Rollen entwickeln, weil ich meine Quilts auf Rollen aufbewahre (damit sie keine Knicke bekommen!). 
Hinterher ist natürlich die große Aufräumaktion angesagt.
Manchmal fällt mir dann ein Quilt in die Hände, den ich schon länger nicht mehr gesehen habe.

Zum Beispiel dieser hier:

 Also mein Quilt ist rechts.
Links ist der Ausschnitt aus dem Gemälde von David Hockney "A Bigger Grand Canyon", das mir als Vorlage diente. Hockneys Gemälde besteht aus 60 einzelnen Tafeln 
und hat eine Gesamtgröße von 207 x 744 cm.

Mein Quilt misst bescheidene 118 cm 70 cm. 
Ich habe mit 4 Quilts das Gemälde nachempfunden.


Hier eine Ansicht des gesamten Hockney-Gemäldes.



Hier ein Foto meiner 4 Quilts, die zusammen 472 cm messen. 
Die beiden senkrechten Linien bitte wegdenken, das sind Lampenkabel.
Mir hatten es die Farben des Gemäldes angetan. 
Die sind doch einfach der Hammer! 
Und ich erinnere mich, dass ich - wie Hockney - auch in Blöcken gearbeitet habe.

Kommentare:

  1. Sehr gelungen! Sind die Stoffe extra gefärbt?
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,
      nein, die Stoffe sind nicht extra gefärbt. Ich habe alles genommen, was mein Fundus hergab. Es waren viele handgefärbte Stoll-Weber Stoffe dabei, aber auch viele kommerzielle Baumwollstoffe. Manches habe ich dazugekauft, damit die Farben dem Bild so weit wie möglich entsprachen.
      LG Renate D.

      Löschen
  2. Wow, wunderschön in den Farben. Bei 4,72 m Breite braucht man aber schon ein sehr großes Zimmer um so ein Prachtstück aufzuhängen :-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Traumhaft!!!!
    Genieß den Anblick und den schönen sonnigen Tag
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Renate,
    Herrlich, die Farben sind außerirdisch sommerlich. Sowas brauch ich jetzt während der Kälte draußen. Ich könnte bei dem tristen Wetter nicht noch in schwarzweißer Umgebung leben. Die Nachempfindung ist dir toll gelungen.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Beautiful colors and amazing work Renate!

    Greeings from clod Croatia.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Renate,
    kann ich den mal bitte ausleihen ??? Für meine Galerie. Für die textil.ART.galerie in Dinkelsbühl.
    Der ist einfach genial. Und die Verbindung zur malenden Kunst ist die Möglichkeit, den noch immer skeptischen Menschen Textilkunst zu erklären.
    Stichelige Grüße
    Frau U.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Renate
    wow, bin echt total beeindruckt über deine Interpretation. WUNDERSCHÖN.
    Deine Quilts sind wahre Kunstwerke.
    Soooooooo schön. Danke für deinen Blog, über den wir deine Muse geniessen dürfen.
    Einen schönen Tag.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Renate,

    die Quilterinnen, ihren Fleiß, die Ausdauer und das Geschick, bewundere ich schon lange, aber mit diesem ist dir ein echtes Meisterwerk gelungen!
    Traumhaft schön...

    Bewundernde Grüße aus Augsburg
    schickt dir
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  9. liebe renate
    oh traumhaft deine quilts.
    und die arbeit hut ab.
    wünsche dir einen schönen tag.
    herzlichst daniela

    AntwortenLöschen
  10. Die Bilder von Hockney eignen sich besonders für Quilt- Interpretationen.
    Ja, manchmal ist man von sich selbst überrascht, wenn man aufräumt und eigene uralte Arbeiten dabei findet, das Gefühl kenne ich gut.

    liebe Grüsse
    Olja

    AntwortenLöschen
  11. Hut ab, liebe Renate! Eine überzeugende Interpretation von Hockney!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. .....und warum rollst du ihn zusammen und "vergisst" ihn beinahe? Der gehört in eine Ausstellung!!! Wenn ich an die ganze Arbeit denke, die da drin steckt - viel zu schade, um ihn nicht zu zeigen!

    Liebe Grüße, Uli

    AntwortenLöschen