Freitag, 15. Juni 2018

Flower Friday am 15. Juni 2018

Bei mir ums Eck ist seit Wochen eine Riesen-Baustelle. 
Die Straße ist aufgerissen, meist überhaupt nicht und wenn ja, dann nur mit Mühe befahrbar.
Der gewaltige Bagger, der ungeheuere Erdmassen bewegt, gehört zum täglichen Bild.

Bei seinem Herumfuhrwerken hat der Bagger von einer am Straßenrand stehenden Linde 
(AstridKa hat mich aufgeklärt, daß es sich um eine Hainbuche handelt)
einen großen Ast abgebrochen.
Ich habe ihn gefunden und er wurde zu meinem Strauß für den Flower-Friday.
 

 Sicher ist es euch schon aufgefallen, 
dass sich die Lindenzweige auch in meinen Header geschmuggelt haben.


Die Zweige sehen in der Vase wunderschön aus und ich liebe den Anblick.




Meinen Beitrag schicke ich zu den anderen Freitags-Blumen, 
die sich bei Holunderblütchen immer so zauberhaft präsentieren.


Donnerstag, 14. Juni 2018

Ausflug am ersten Juni-Wochenende


Ich hatte ja versprochen, Fotos von unserem Ausflug, 
den wir am ersten Juni-Wochenende unternommen hatten, zu posten.

 
Das Wetter war traumhaft schön und die Temperaturen warm bis heiß.
Auf dem obigen Foto ist der Kirchturm von Windorf  
vor einem unverschämt blauen Himmel zu sehen.
In diesem Ort haben wir zu Mittag gegessen 
und ich habe in einem Brunnen meine heißen Füße gekühlt.


Bei einem kleinen Spaziergang bot sich dieser idyllische Anblick eines Bootssteges.
Ringsum nichts als himmlische Ruhe.


Ein kleiner Frosch, der plötzlich aufhüpfte erschreckte mich, blieb aber dann regungslos sitzen.
 

Der nächste Ort, in dem wir Station machten, war Vilshofen an der Donau. 


 Nach einem kurzen Stadtbummel suchten wir Abkühlung 
in der Stadtpfarrkirche St. Johannis d. Täufer.

 #
Die geweihten Birkenzweige, mit denen für Fronleichnam die Kirche geschmückt worden war,
 sahen vor der vergoldeten Kirchenausstattung besonders schön aus.


Ich war überrascht von der barocken Pracht dieser Kirche, 
die von außen einen eher schlichten Eindruck machte. 
 
 
 

Samstag, 9. Juni 2018

Ausstellung

Im Rahmen des 30jährigen Jübiläums des Ainringer Kulturvereins 
fand gestern Abend die Vernissage zur Ausstellung der Ainringer Künstler statt.
Das war die Gelegenheit, meine "Wonderful World"- Quiltserie so zu fotografieren, 
dass alle 3 Teile nebeneinander zu sehen sind.



Ich habe einmal bei künstlichem Licht und einmal bei Tageslicht fotografiert.
Die Stellwände sind taubenblau, was ich bedauere. 
Mir würde ein weißer Untergrund besser gefallen.


Die Ausstellung ist noch heute von 14 bis 18 Uhr  und morgen von 11.30 bis 17 Uhr geöffnet.
Heute bin ich die ganze Zeit anwesend, morgen mit Unterbrechungen.
Morgen gibt es zusätzlich ein umfangreiches Programm zum Jubiläum.


Wenn ihr nicht zu weit entfernt wohnt, sehen wir uns vielleicht?

Mittwoch, 6. Juni 2018

Fassungslos und wütend

Bei meinem morgendlichen Blick aus dem Fenster konnte ich nicht glauben, 
was ich sah, bzw. was ich nicht sah!
Da hatte doch heute Nacht jemand meine Vogelfutter-Station vom Rosen-Rankgerüst geklaut.


Die Vögel kamen angeflogen, um ihr Frühstück einzunehmen 
und blieben ganz verdattert auf dem Rankgerüst sitzen.

Erst war ich fassungslos und dann stinkwütend!
Ich kann euch versichern, daß ich dem Dieb nichts Gutes gewünscht habe.



Montag, 4. Juni 2018

Der grüne Quilt macht Fortschritte und hat jetzt einen Namen!


Es macht riesige Freude, am grünen Quilt zu arbeiten.
Inzwischen ist mir auch eine Name dafür eingefallen, 
er wird "GARDEN SECRETS" heißen. 


Ich kann es kaum erwarten, die Nadel wieder in die Hand zu nehmen und weiterzumachen.
Es verändert sich ja nicht nur das Aussehen der Oberfläche, sondern auch die Haptik.
Mit der Hand über die gequilteten Flächen zu streichen fühlt sich einfach gut an.


Am Wochenende konnte ich auch den einen oder anderen Blick ins Grüne werfen.
Von diesem Ausflug erzähle ich demnächst.


Empfohlener Beitrag