Montag, 17. Juni 2019

DANCING COLORS - das Top mit Vlies und Rückseitenstoff geheftet


Ich hatte es mir vorgenommen und ich habe es geschafft,
das Top "DANCING COLORS" mit Vlies und Rückseitenstoff zusammen zu heften.
Dass das "sandwichen" eine ungeliebte Tätigkeit ist, habe ich sicher schon mehr als einmal erwähnt.
Doch leider führt kein Weg daran vorbei.
Sprühkleber und Heftpistole sind auch nicht so mein Ding,
also muss ich heften.


Gleich nach dem Frühstück begann ich mit den Vorbereitungen,
denn es war ja nicht mit den Zusammenheften der drei Lagen alleine getan.
Vorher musste ich noch das Vlies in die richtige Größe bringen. 
Das Top hat eine Breite von 156 cm und das Vlies ist nur 15o cm breit, 
was bedeutete, dass hier gestückelt werden musste.


Zum Glück hatte ich für die Rückseite ein ausreichend großes Stoffstück.
Aber nach diesem Kraftakt macht sich mein Rücken nachdrücklich bemerkbar
und ich brauche eine Erholungspause.



Mittwoch, 12. Juni 2019

Das Quilt-Top ist fertig


Das war heute eine ziemlich schweißtreibende Angelegenheit. 
In einem fulminanten Endspurt habe ich das Top fertig genäht.

Obwohl es in meinem Atelier relativ kühl ist, kam ich doch ins Schwitzen.
Ist ja auch kein Wunder, wenn man bedenkt, wie viel ich mich dabei bewegt habe:
Zuschneiden, zusammennähen, bügeln, an der Design-Wand befestigen,
und das mit jedem Stoff-Stückchen und jeder weiteren Reihe. 


Das Top hat eine Größe von 192 x 156 cm.
Erfahrungsgemäß verändert bzw. verkleinert sich die Größe noch beim Quilten.

Ach ja, einen Namen habe ich auch für den Quilt:
"DANCING COLORS".


Samstag, 8. Juni 2019

Das neue Quilt-Top wächst


Kurze Info zum Stand der Dinge. 
Das Quilt-Top, das noch keinen Namen hat, wächst langsam.
Je weiter die Komposition wächst, desto schwieriger wird es.


Bisher gefällt es mir gut. 
Bin gespannt, was ihr dazu meint.

Freitag, 7. Juni 2019

Flower-Friday am 7. Juni 2019 und weißer Quilt


Ja, ist denn schon wieder Freitag?
Es ist unfassbar, wie schnell so eine Woche vorbei ist! 
Dabei war alles ganz normal und nix außergewöhnlich.
Und doch ist der Freitag schon wieder da und es ist Zeit für Blumen.


Ein schöner Strauß steht auf dem Ateliertisch, mit herrlichen Gartenblumen 
wie Pfingstrosen in Rosa, Weiß und Rot und Glockenblumen. 
Von einer netten Bekannten wurde ich gefragt, ob ich Pfingstrosen möge.


Was heißt mögen? Ich liebe sie!


Die Margeriten und das Schleierkraut sind Überbleibsel von einem früheren Strauß.

Wie immer verlinke ich meine Freitags-Blumen  bei Holunderblütchen.

Dass so viele Bücher am Tisch liegen hat einen Grund.
Ich habe nämlich den weißen Wand-Quilt gewaschen 
und dazu musste ich die Bücher auf dem Tisch davor wegräumen, um darauf steigen zu können.


Aber nun leuchtet das Weiß wieder.


In dem Quilt, der schon sehr lange an dieser Wand hängt, 
habe ich Seide in unterschiedlichen Weiß-Tönen, 
alte Bettwäsche und einen Stoff vom Schweden verarbeitet.
Ich bin immer wieder überrascht, wie gut sich der Quilt in der Maschine waschen lässt.

So, nun aber schnell zu den anderen Freitags-Blumen bei Helga von Holunderblütchen.


Samstag, 1. Juni 2019

Neuigkeiten aus dem Atelier


Wie versprochen, zeige ich ein Foto der Anfänge des neuen Quilt-Tops.
Seit Anfang der Woche bin ich dran und tüftle am Design herum. 
Was bisher entstanden ist, gefällt mir ganz gut.




Ich werde weiter berichten.

Und ganz was Tolles ist passiert: 
Ulrike (Ulrikes Smaating) aus Dänemark hat mich in zwei sehr 
ausführlichen und schmeichelhaften Posts vorgestellt.
Hier sind die Links :


In diesem Post werde ich von Ulrike zu meinen Quilts und meinem Werdegang interviewt. 
Auch Fotos meines Ateliers zeigt sie hier.



Hier zeigt Ulrike viele Quilts von mir, die im Laufe meiner langen "Quilter-Karriere" entstanden sind und ich kann ein wenig aus meinem Nähkästchen plaudern.

Ulrike betreibt einen sehr umfangreichen, engagierten und vielseitigen Blog, 
der unbedingt sehens- und lesenswert ist. 
Falls ihr ihn noch nicht kennt, schaut euch doch mal bei Ulrike um.


Habt ein schönes Wochenende!








Empfohlener Beitrag