Freitag, 25. September 2020

Flower-Friday am 25. September 2020

Ich dachte schon, heute müsste ich Blumen-technisch passen. 
Aber gestern schaute mich im Supermarkt dieser rosa-farbene Chrysanthemen-Strauß traurig an. 
Es war der letzte Strauß und im Gefäß befand sich kaum noch Wasser. 
Außerdem war er reduziert und so habe ich mich erbarmt und ihn mitgenommen.


Mit dem Efeu aus meinen letzten Freitags-Blumen und neuen Hortensien aus dem Garten machen sich meine Freitags-Blumen doch ganz ordentlich.

Astrid von le monde de kitchie äußerte in ihrem letzten Kommentar, dass man doch immer wieder zu den gleichen Vasen greift. Um das nicht zu bestätigen, suchte ich in meinem Vasen-Schrank nach einem Gefäß, das ich bisher noch nie verwendet habe (glaube ich zumindest).

Dabei bin ich auf diesem Krug gestoßen, der ja wirklich ganz hübsch ist und auch gut zum Schmetterlings-Läufer passt.


                              Meine geretteten Chrysanthemen verlinke ich bei                             Helga von Holunderblütchenen und ihren Freitags-Blumen.

Freitag, 18. September 2020

Flower-Friday am 18. September 2020

Mein heutiger Strauß setzt sich aus Rosen vom Supermarkt, 
Efeu und Hortensien aus meinem Garten
und den Schneebeeren aus dem letzten Strauß zusammen.


In der blau gemusterten Vase auf dem Läufer mit den blauen Schmetterlingen macht er sich richtig gut.

Auch die blau gemusterte Fuß-Schale im Hintergrund passt gut dazu und der Quilt gibt den farblich passenden Hintergrund zu den Blumen.


Und schon verlinke ich meinen Beitrag wieder bei Helga von Holunderblütchen und ihren gesammelten Freitags-Blumen.

 

Sonntag, 13. September 2020

Atelierbesuch bei Sabine Gerstacker


Im letzten Post hatte ich den Besuch im Atelier der Künstlerin Sabine Gerstacker erwähnt 
und versprochen, in einem gesonderten Post darüber zu berichten.


Das Atelier von Sabine ist immer einen Besuch wert. 
Man spürt den sprühenden Geist und das optimistische Temperament der Künstlerin
und wird davon mitgerissen.


Fast jeder Winkel im Atelier ist es wert, abgelichtet zu werden.


Klein, aber fein, das war mein Lieblingsbild/Collage, aber leider unverkäuflich.


Darüber sitzt ganz entspannt eine fröhliche Nackte.


Noch eine Collage, die mir sehr gut gefiel, aber größer.


Sabine, wie sie leibt und lebt. Ein ganz typisches Foto von ihr.


Künstlerisches Chaos - ich liebe es!


Jeder Winkel atmet den Geist von Sabine.


 Die Venedig-Radierung gefiel meiner Freundin Brigitte.


Hier die beiden Damen im intensiven Gedanken-Austausch.


Der Besuch bei Sabine war - wie immer - sehr inspirierend!

Sonntag, 6. September 2020

Was ich gemacht habe


Was mache ich, wenn ein Quilt fertig und noch kein neuer in Arbeit ist? 
Zum Beispiel Stoffe sortieren, wie im letzten Post berichtet. 
Dabei finde ich dann einen Stoff, der für Quilts nicht geeignet ist, weil zu fest und steif.
Aber schön ist er mit den blauen Schmetterlingen, ohne Zweifel!


Also nähe ich einen Läufer für meinen großen Ateliertisch daraus.


 Sind sie nicht hübsch, die Schmetterlinge?


Mein Freitags-Blumenstrauß ist diesmal ein Sonntags-Blumenstrauß.
Da habe ich die noch nicht verblühten Blumen aus zwei Sträußen zusammengefügt.


Ach ja, von einem Atelierbesuch bei Sabine Gerstacker 
(bei dem dieses Foto von mir entstanden ist)
 hätte ich auch noch zu berichten.
Aber das mache ich lieber in einem gesonderten Post. 

Mittwoch, 2. September 2020

Stöffchen, nichts als Stöffchen


Ich habe im Atelier aufgeräumt und meine Stoffe farblich sortiert und in Plastik-Boxen verstaut.


Eine Box habe ich mit bereits zugeschnittenen 
und von abgeschlossenen Projekten übrig gebliebenen Streifen gefüllt. 
Das ist immer eine Fundgrube bei neuen Arbeiten.


In dieser Box finden sich größere Stofffleckchen und Reststreifen von Bindings.


 Hier sind schöne Stoffe mit japanischen Motiven aufbewahrt.


Für schwarzgrundige Stoffe ist diese Box reserviert. 
Damit lassen sich immer schöne Effekte erzielen. 
Schwarz bringt Farbe zum Leuchten.


 Diese Box beinhaltet blaue und türkise Stoffe.


 Die größte Box benötigte ich für die roten Stoffe


Und eine weitere Box ist mit orangen und orange-braunen Stoffen gefüllt.


Hier ist der ganze Stapel, der nun so schön ordentlich aussieht. 
Wenn ich mit einer neuen Arbeit beginne, wird das nicht lange so bleiben. Leider!

Empfohlener Beitrag