Samstag, 12. Dezember 2009

In der aktuellen Mitgliederzeitschrift der Deutschen Patchworkgilde steht einiges über die Textilkunstgruppe "quinTEXsenz", der ich ja angehöre und über mich. Der Artikel über unsere Gruppe kündigt unser nächstes Projekt an:
5 LAUFMETER ICH
Jede von uns hat dazu ein Objekt, das aus einzelnen Teilen besteht, die aber ein zusammengehöriges Werk in der Gesamtbreite von 5 Laufmetern ergeben, gearbeitet.
Im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Deutschen Patchworkgilde im nächsten Jahr werden unsere Arbeiten in Dortmund präsentiert.
Ich sage Euch, unsere Arbeiten sind der HAMMER!!!!!!!!
Außerdem wird zu diesen Arbeiten ein Werkbuch erscheinen, indem wir unsere Gedankengänge und unsere Arbeitsweisen dokumentiert haben.
Zusätzlich gibt es in diesem Heft einen Themerschwerpunkt: Texte und Schriften in Quilts.

Ab "Sinngebung" steht der Beitrag über mich. Die beiden unteren Fotos zeigen meine Arbeiten,.

Der Beitrag geht bis zu "Asiatische Poesie und Graffiti".

Und im Kreativ-Teil gibt es noch Hinweise von mir, wie man mit einer Schablone arbeitet.
Toll was? Ich habe mich sehr gefreut.

Kommentare:

  1. WOW! Liebe Renate, du bist ja richtig berühmt.
    Ist bestimmt ein tolles Gefühl über sich selbst nette Dinge zu lesen.

    Wünsche Dir einen gemütlichen 3. Advent.
    GLG
    ♥-lichst
    biggi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie wundervoll, liebe Renate - ich freu mich sehr mit dir!!! Und du kannst mächtig stolz auf dich sein....aber es ist ja auch kein Wunder, du bist wirklich eine großartige Künstlerin!!!! Und diese große Freude lenkt dich auch sicherlich ein wenig von deinen Schmerzen ab - hoffentlich geht es deinem Bein schon so einigermaßen?!!

    Eine herrliche neue Woche und GLG, herzlichst Jade
    Und ganz lieben Dank auch, für deine zauberhaften Zeilen - ich freu mich immer riesig darüber!!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Renate
    du hast so eine Begabung,alles was mit Nadel und Faden zutun hat ist für mich ein Rätsel!!
    Da ich ja zum Klöppelverband gehöre bekomme ich auch eine Mitgliedszeitschrift die immer sehr interessant ist,ausserdem gibt es einmal im Jahr einen Kongress und diverse Veranstaltungen,wahrscheihnlich ist es beim quilten genauso,man kann sich mit Material versorgen und neue Muster bekommen und vor allem Gleichgesinnte treffen. Vor allem wie Jade schon sagte,lenkt es einem ab und man ist wunderbar beschäftigt..ganz liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Renate, das ist wirklich ein wunderbarer Artikel - und auf dem Foto strahlst du so schön sonnig aus der Mitte raus! Ich freu mich total für dich (und auch für die anderen Mitglieder der Gruppe) über diese Reportage!!! Heute bin ich auch endlich dazu gekommen, deine vorangegangenen Posts zu lesen, über deinen Ateilierbesuch mit Hinkebeinchen und die hübschen Engelkarten, die du estanden hast - und außerdem über deine schon etwas länger zurückliegende Reise nach Wien: Schade, dass es da damals geregnet hat. Das ist kein netter und auch kein dir gebührender Empfang. Was die Preise in der Wiener Innenstadt betrifft, muss ich dir leider Recht geben - da kriege ich manchmal regelrechte Lachkrämpfe und kann einfach nicht nachvollziehen, dass es tatsächlich ausreichend Menschen geben soll, die bereit und in der Lage sind, für diese Sachen so viel Geld auszugeben... Tja, aber offenbar ist es so. Doch selbstverständlich gibt es links und rechts von der Neppmeile auch durchaus schöne Läden mit Erschwinglichem und dennoch Schönem. Ich würde mal sagen, du hast mit Wien noch was offen ;-)
    Aber fürs erste muss dein Haxerl wieder fit werden - und das wünsch ich dir von Herzen! Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag