Dienstag, 26. August 2014

Es war einmal ein schöner, weißer Quilt

Einst hing mein Quilt "Als ich mich selbst zu lieben begann" im Atelier an der Wand. 
Nach einem langen Winter, in dem der Kaminofen heftig in Betrieb war, 
hatte der schöne, weiße Quilt 
seine schöne, weiße Farbe eingebüßt 
und musste gewaschen werden. 


Leider bekam ihm das gar nicht gut.


Die Schrift, die ich mühevoll aufgebracht hatte, war nun verschwunden. 
Das lag wohl am verwendeten Stift, 
oder daran, dass ich die Farbe nicht richtig eingebügelt hatte. 

Jedenfalls waren die weißen Flächen, 
in denen vorher der Charlie-Chaplin-Text gestanden hatte, leer.


Das war gar nicht schön.
Aber ich hatte keine Lust, den ganzen Text nochmal zu schreiben.
Deshalb wurde der Quilt von mir zerschnitten.


Dieses schöne, weiße Kissen ist aus dem schönen weißen Quilt entstanden.
Sieht doch auch ganz gut aus, nicht wahr?
So wird der Quilt jetzt einfach umfunktioniert.

Kommentare:

  1. Liebe Renate,
    ich muss jetzt weinen. Der Wandquilt war so schön! Nichtsdestotrotz war es eine gute Entscheidung, das hübsche Kissen daraus zu nähen. Sehr mutig von dir, so beherzt zur Schere zu greifen.
    Das neue Titelfoto mit dem beigen Garn gefällt mir gut!
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musst nicht weinen, liebe Heike, ich hab´s auch nicht getan! Ich habe nur ein ziemlich dummes Gesicht gemacht, als die Schrift verschwunden war. Aber ich kann solche Dinge recht gut akzeptieren. Nix ist für die Ewigkeit!
      Liebe Grüße Renate D.

      Löschen
  2. Liebe Renate,
    ich muss schon sagen, Wow, ich glaube, das hätte ich nicht so wirklich gekonnt. Der Quilt war wirklich wunderschön und das Kissen ist eine tolle Erinnerung daran.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Viola,
      das ist nicht der erste Quilt, den ich wieder zerschnitten habe. Es kann durchaus passieren, dass ich einen Quilt wieder zerschneide, weil er mir nicht mehr gefällt. Bei diesem hier war es natürlich anders, aber ich habe es ziemlich locker weggesteckt und ich hoffe, ich kann noch zwei bis drei Kissen daraus zaubern.
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen
  3. Ja, das sieht auch sehr sehr schön aus! ♥ eine wirklich gute Lösung.
    viele liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Renate,
    Deine Beschreibung klingt so traurig.....ich war echt gespannt, was jetzt kommt. Ich versteh' dich, ich hätte auch nicht die Kraft nochmals die Schrift einzufügen....es war Schicksal...und du hast das Beste daraus gemacht!
    Lg mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, liebe Mona, ich war gar nicht so traurig, eher verblüfft. Und ich habe mich schnell damit abgefunden.
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen
  5. Liebe Renate,
    wie furchtbar muss der Augenblick gewesen sein, als Du den Quilt aus der Wäsche genommen hast. Die Schrift neu aufzubringen, war wirklich keine Option. Das kann ich gut verstehen. So hast Du immerhin ein tolles Kissen, auch wenn Dir sicher beim Zerschneiden das Herz geblutet hat.
    Alles Liebe
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dagmar,
      Heike habe ich schon geantwortet, dass ich ein ziemlich dummes Gesicht machte, als ich den Quilt aus der Maschine holte. Und - wie gesagt - hoffe ich, noch zwei bis drei Kissen aus den Quilt-Resten zaubern zu können.
      LG Renate D.

      Löschen
  6. Ach wie schade. Der war ja wunderschön und den Text finde ich sowieso wunderbar. Aber wenigstens hattest du eine kreative Idee, was du daraus machst.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lieb Donna, der Text ist superschön und man sollte ihn sich sehr zu Herzen nehmen.
      LG Renate D.

      Löschen
  7. Ich kann mir vorstellen, dass Dir das ziemlich schwer gefallen sein muss, mit der Schere anzurücken.
    Aber, Ende gut, alles gut.
    Das Kissen ist sehr schön, auch mit weißen Flächen.
    Liebe Grüße Olga
    P.S. Liebe Renate, hättest Du nicht Lust bei meinem Charity-Quilt/Wandbehang mitzumachen?
    Bei Interesse lies einfach mal auf meinem Blog die letzten Posts. Da steht um was es geht.
    Ich würde mich freuen, wenn sich noch einige Frauen für die gute Sache erwärmen könnten.
    Meine Email lautet: hansundgrete@gmx.net

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate,

    schade einerseits um den schönen, persönlichen Quilt. Gut andererseits, dass Erinnerungen nicht gewaschen werden (meistens jedenfalls, obwohl....) und daraus nun etwas Anderes entsteht...
    Liebe Grüße Deine Sarah (ich liebe Deine Herbst-Pinnwand!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      ich freue mich, dass Dir meine Herbst-Pinnwand gefällt! Zur Zeit ziehen mich Herbstfotos total in ihren Bann.
      Wie ich auf die obigen Kommentare schon geantwortet habe, konnte ich mit der verschwundenen Schrift gut umgehen und mir hat auch nicht das Herz geblutet, als ich die Schere ansetzte.
      Liebe Grüße Renate D.

      Löschen
  9. Da hast du eine gute Lösung gefunden um noch etwas aus dem Quilt zu machen. Das Kissen sieht echt schön aus.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ich kann noch zwei bis drei Kissen daraus zaubern.
      Liebe Grüße Renate D.

      Löschen
  10. liebe Renate,
    da blutet mir ja das Herz und du nimmst das wirklich so gelassen hin.
    Ein Lerneffekt fürs Leben..manchmals bleibt nichts ewig...aber das muss man wirklich erst begreifen und immer wieder lernen, lernen.

    Mein Lieblingsgedicht von H.Hesse -du wirst es auch kennen- passt wieder mal auszugsweise:
    .
    ......Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe
    Bereit zum Abschied sein und Neubeginne
    ......Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
    Der uns beschützt und der uns hilft zu leben

    Und du zauberst mit Freude neue Kissen, du bist einfach toll

    liebe Grüße
    Doris H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau Doris: "bereit zum Abschied sein und Neubeginne", das gilt nicht nur für einen verhunzten Quilt, sondern für viele Situationen im Leben.
      Und danke für das "du bist einfach toll", das war das Highlight des Tages!
      Liebe Grüße
      Renate D.

      Löschen
    2. danke liebe Renate,
      deine Antwort macht mich auch ganz glücklich...wie einfach das doch manchmal ist!
      Ich wünsch dir ein schönes Wochenende
      Doris H.

      Löschen
  11. Liebe Renate,
    das finde ich ganz schön radikal und weiß nicht, ob ich für so was Mut hätte. Schließlich ist die Fertigstellung einer Decke nicht zu vergleichen mit der Fertigstellung einer kleinen Fläche wie für ein Kissen.
    Eine richtige Beschädigung Fleck oder Loch wäre für mich ein Grund zum Zerstückeln gewesen, hier hätte ich vielleicht noch mal Überstempeln überdacht/probiert.
    Du hast zur Schere gegriffen, wenn das jemand darf dann Du.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Renate,
    ich finde es einfach nur toll, wie Du aus einem "Unglück" wieder etwas so schönes Neues machst. Ich bewundere Deine Tatkraft - zerschneidest den Quilt und nähst einfach ein paar Kissen draus. So ist am Ende doch auch alles wieder zum Guten geworden. Ich weiss nicht, ob ich das auch könnte....
    Dir ganz liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag