Montag, 14. Juni 2010

Nach zwei herrlichen Tagen in Weimar brachen wir zu unserem endgültigen Ziel in Schleswig-Holstein auf.

Das war unser Ziel: Die Europäische Akademie Sankelmark. Hier fand unsere Ausstellung statt und dort konnten wir auch wohnen.


Der Sankelmarker See.


Der Weg um den See lockte zu manchem Spaziergang.
Sankelmark hatte die ideale Lage für die Ausflüge, die wir in den nächsten Tagen unternahmen.


Am Tag nach der Vernissage besuchten wir Kappeln an der Schlei.


Das Wetter war etwas durchwachsen. Der Himmel änderte sich praktisch im 10-Minuten-Takt von Sonne zu dunklen Wolken.


Natürlich tuckerten wir mit dem Schiff die Schlei entlang.


Wieder zurück in Kappeln fuhren wir nordwärts....


.......und landeten in Wackerballig an der Ostsee.


Da war es ziemlich ungemütlich, windig und regnerisch. Zum Glück gab es ein Café, in dem wir uns aufwärmen konnten.
Demnächst geht es weiter............

Kommentare:

  1. Aber du strahlst ja trotz Mistwetters wunderschön, liebstige Renate! Tolle Aufnahmen sind das - vielen Dank und alles Liebe (und eine schöne neue Woche!!!)
    Auf bald, trau.mau

    AntwortenLöschen
  2. Und mir fällt auf, dass sowohl der Bloghintergrund als auch die meisten Bilder der Reise vom Himmelsblau bestimmt werden, das nicht immer himmelblau ist, sondern manchmal auch graublau. Sogar der Anorak passt dazu. Das war ja eine schöne Reise, das zeigen die Fotos deutlich. Bin schon auf die Fortsetzung neugierig. Sozusagen das blaue Wunder.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Renate
    das war ja ein wunderbarer Ausflug ich weiß gar nicht wo es mir am besten gefallen hätte,das Rosarium ist ja ein Traum aber die Hafenstädtchen haben schon auch was besonderes,so ganz anders wie bei uns,die Ausstellung war dann bestimmt noch der Höhepunkt für euch...))
    einen wunderschönen Tag u.ganz liebe Grüße..Petra

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag