Samstag, 13. November 2010

Das war heute ein interessanter Ausflug.
Liebe Freunde luden mich ein, an einer Führung durch das 
Salzburger Festspielhaus "hinter den Kulissen" 
teilzunehmen.






Vor dem Festspielhaus vertrauten wir uns der Obhut unseres kompetenten Führers an, der uns zuerst die Bühne im "Haus für Mozart" zeigte.


 Und plötzlich standen wir im Wald...............
Doch wer hat denn die Rolle Noppenfolie hier entsorgt?
Wir erfuhren, daß der Wald zur Kulisse der Oper "Don Giovanni" gehört.




Die Technik hinter der Bühne ist einfach unglaublich. 

 Hier nochmal einen Blick in den Wald und auf dazwischen liegende Felsbrocken.
Wir erfuhren, dass es sich um keine echten Bäume handelt, da diese viel zu schwer wären.

 Auf dem Weg vom "Haus für Mozart" ins "Große Festspielhaus" kamen wir an einem Spiegel vorbei. Ich nützte die Gelegenheit zu einem Selbstbildnis. Die Unschärfe wirkt sich sehr positiv auf das Aussehen aus!


 Im Großen Festspielhaus wurden gerade die Kulissen für das "Salzburger Adventsingen" aufgebaut. 




Die Bühne des Großen Festspielhauses hat eine Breite von 100 Metern!

 
















Im Foyer stehen die Büsten von Max Reinhardt und Hugo vonHofmannsthal
Max Reinhardt hat die Salzburger Festspiele mit dem "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal begründet. Das Sterben des reichen Mannes wurde 1920 erstmals auf dem Domplatz in Salzburg aufgeführt.


Auf dem Weg zum "Sternbräu" kamen
wir durch die Getreidegasse.

Nach soviel Informationen brauchten wir unbedingt eine Stärkung!

Kommentare:

  1. Hallo Renate,
    das war ja wirklich ein ereignisreicher Tag. Sowas sieht man ja selten mal so genau. Vielen Dank, dass du uns mitgenommen hast, das war richtig interessant.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Hui, das ist aufregend ! Wie wunderherrlich, dass Du auch mal einen Blick, sogar ne Führung hinter die Kulissen bekommen hast ! Ich wollte auch schon immer gerne mal in nem Theaterfundus kramen, all die Kostüme und besonders die Kulissen würden mich sehr interessieren. Und ich würde mir dann einen Kulissenbauer entführen, der meinen Bauernhof noch ein wenig ehr auf alt trimmen könnte :-)
    Was da alles machbar ist, hab ich bei dem Filmdreh hier für den Musketier Film gesehen.

    Aber von Salzburg mit seinen Straßen und Häusern haste doch hoffentlich noch mehr Bilders gemacht, die Du uns zeigen kannst ?

    Ich wünsche Dir einen genau so sonnigen Sonntag wie es hier grad in Klein Gallien ist !

    Herzige Herzen sendet
    Eve

    AntwortenLöschen
  3. Was für herrliche Bilder und eine tolle Gelegenheit, das Festspielhaus mal näher zu erkunden. Das war sicher ein wahnsinnig interessanter Ausflug - so ein Blick hinter die Kulissen hat ja immer etwas sehr spannendes.
    Wenn es dann noch in einem solch herrlichen Ambiente ist... hach, da wäre ich gerne dabei gewesen!

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag